HINWEIS - NEUE ÖFFNUNGSZEITEN PER 01.01.2022
Details zu den Öffnungszeiten findest Du hier.
Forbidden Planet AG
Seit 1999 die Videothek im Furttal.
 Donnerstag, 27. Januar 2022
HauptseiteCBDHeadshopSpirituosenGamesErotikInfos
Plattformen: Suchen:     
BLU-RAY
 
Abenteuer
Action
Anime
Drama
Erotik
Familie
Fantasy
Horror
Interaktiv
Kinderfilm
Klassiker
Komödie
Kriegsfilm
Krimi
Musical
Musik
Romantik
Science-Fiction
Serie
Spezielle Interessen
Thriller
Trickfilm
Western
 
 
Gehülfe, Der
 
Gehülfe, Der

Lager: Auf Bestellung
Mietstatus: Im Verleih
nicht erhältlich
Oder

online bei
1ADVD.CH bestellen

für  SFr. 29.80
exkl. Porto
  
 Regisseur(e):
Thomas Koerfer

Schauspieler:
Gerhard Dorfer, Hannelore Hoger, Ingold Wildenauer, Jürgen Cziesla, Lucie Avenay, Michael Mansen, Nikola Weisse, Norbert Schwientek, Paul Burian, Rosalinde Renn, Verena Buss, Wolfgang Schwarz, Wolfram Berger

Inhalt:
Der 24-jährige Joseph Marti wird nach längerer Stellenlosigkeit als kaufmännischer Angestellter in das technische Büro des Ingenieurs und Erfinders C. Tobler nach Bärenswil vermittelt. Tobler hat sein gesamtes Vermögen in Erfindungen investiert, für die sich niemand interessiert. Neben den zu führenden Korrespondenzen, in der Regel diktierte hochtrabende Bittschreiben, erstrecken sich Martis Pflichten auch auf häusliche und familiäre Dienste. Dafür bewohnt er das Turmzimmer, wo er seine Freizeit mit Selbstanklagen und geistigen Übungen in Trotz und Rebellion totschlägt und an die scheuen, gefühlsverwirrten Momente mit der jungen Frau Tobler denkt.

Man wird hineingezogen in den langsamen Zerfall des Hauses Tobler, in die prächtigen Feste, die zum Trotz gefeiert werden; leidet mit bei den brutalen Abreaktionsspielchen, die sich Tobler mit seinem psychisch ihm über den Kopf wachsenden Untergebenen leistet, bei jenem Anflug einer erotischen Beziehung, die Joseph dazu benutzt, um der Rabenmutter Vorhaltungen zu machen.

Je unaufhaltsamer aber Toblers Bankrott wird, umso mehr wird aus dem kaufmännischen Angestellten ein Diener des Hauses, der von seinem zahlungsunfähigen, hochstaplerischen Prinzipal statt Lohn ein sonntägliches Taschengeld erhält.

Ein halbes Jahr nach Dienstantritt verlässt Marti, von Toblers Frau mit unterdrückten Empfindungen verabschiedet, am Neujahrsmorgen die ruinierte 'Villa zum Abendstern'.

Damit sieht sich der nach Zugehörigkeit und familiärer Bindung sehnende Gehülfe erneut auf seine unsichere Existenz zurückgeworfen, die von Ungewissheit und Ortslosigkeit geprägt ist.
 
 Filminfo:
Land/Jahr: 1976 ( Schweiz )
Laufzeit: 116 min.
Bildformat:- Widescreen
 
Sprache:   

- Deutsch: Dolby Digital 2.0 (Stereo)

Untertitel: 

Deutsch, Französisch, Englisch
 
 Veröffentlichung: 19.12.2006
 
 Special Features:
- Fotogalerie
 
 Screenshots:
 
 
 Weitere Screenshots...
 
(c) 2022 Forbidden Planet AG - Althardstrasse 150 - 8105 Regensdorf
Alle Angaben ohne Gewähr